Donnerstag, 31. Juli 2014

Gutscheinkarte - die zweite...

Hier sehr ihr eine Variante der Pop-Up-Gutscheinkarte aus meinem letzten Blogbeitrag.


Dieses Mal soll eine Frau den Gutschein bekommen. Deshalb die Farben etwas femininer...

Verwendete Materialien:
Farbkarton: Vanille pur, altrosé
Stempelfarben: altrosé, kandiszucker, pistazie
Stempelsets: Six-Sided Sampler, Großes Glück, Gorgeous Grunge
Stanzen: Sechseck, extragroßes Oval
Prägeform: Honigwaben
Sonstiges: Mehrzweckflüssigkleber, Dimensionals, Selbstklebestreifen, Papierschneider, Big Shot oder Texture Boutique Prägemaschine

Hier findet ihr die Anleitung, die mich zu dieser Karte inspiriert hat.

Dienstag, 29. Juli 2014

Was soll man da nur schenken?

Zum Geburtstag, als Dankeschön, zum Abschied.... 

Oft fällt die Wahl auf einen Gutschein. Damit kann der Beschenkte sich das passende Geschenk ganz nach seinem Geschmack aussuchen. Auch kann er mehrere Gutscheine zusammenlegen oder bei einem etwas ausgefallenerem und teurerem Wunsch den Gutschein als "Startguthaben" nehmen und noch etwas aufzahlen. 

Um aber den Gutschein nicht nur so oder in der Standardverpackung des jeweiligen Unternehmens zu überreichen, sondern um ihn zu einem persönlichen Geschenk zu machen, eignen sich gut selbstgestaltete Gutscheinverpackungen. Diese können einfach oder auch etwas ausgefallener sein.

Ich habe mich für eine Pop-Up-Gutscheinkarte entschieden.
Da sie für einen Mann gedacht ist, habe ich ein  neutrales Muster mit einer neutralen Farbkombination gewählt.




Gefallen an dieser Kartenform hat mir, dass beim Aufklappen der Gutschein gleich sicht- und greifbar wird....


Auf der Karteninnenseite ist noch Platz für einen Text.

Verwendete Materialien:
Farbkarton: Vanille pur, schokobraun
Stempelfarben: schokobraun, schiefergrau, marineblau
Stempelsets: Six-Sided Sampler, Großes Glück, Gorgeous Grunge
Stanzen: Sechseck, extragroßes Oval
Prägeform: Honigwaben
Sonstiges: Mehrzweckflüssigkleber, Dimensionals, Selbstklebestreifen, Papierschneider, Big Shot oder Texture Boutique Prägemaschine

Hier findet ihr die Anleitung, die mich zu dieser Karte inspiriert hat.
Die "Technik" habe ich übernommen. Das Design habe ich, wie ihr oben seht, nach meinen Vorstellungen abgeändert.
Hinweis: Die Anleitung ist auf englisch. Im Text findet ihr die Maße. Im Video seht ihr, wie die Karte Schritt für Schritt entsteht.

Freitag, 25. Juli 2014

Lesezeichen im Blumentöpfchen

Diese kleinen Lesezeichen im Blumentöpfchen hatte ich für das Demotreffen in Frankfurt gebastelt.

 
 
Hier meine Anleitung, falls ihr meinen Swap nachbasteln wollt:

Lesezeichen
Verwendetes Material:
Farbkarton: flüsterweiß
Stempelsets: Flower Shop, Petite Petals
Stempelfarben: InColors 2013-2015
Stanzen: Stiefmütterchen, Kleine Blüte, 1“ Kreis
Sonstiges: Klebemittel, Dimensionals, 50 mm Büroklammer, Basic Perlenschmuck

Anleitung:
Jeweils eine große Blüte (Flower Shop) und eine kleine Blüte (Petite Petals) auf flüsterweißen Farbkarton stempeln und anschließend mit der jeweils passenden Stanze Stiefmütterchen bzw. Kleine Blüte ausstanzen. Einen 1“-Kreis aus flüsterweißem Farbkarton ausstanzen.
So wird das Lesezeichen zusammengesetzt (von hinten nach vorne): 1“-Kreis – Klebemittel – oberes Ende der Büroklammer – Klebemittel -  große Blüte – Dimensional – kleine Blüte – Halbperle.
Als Klebemittel zum Befestigen der Blüten an der Büroklammer habe ich Heißkleber verwendet (evtl. könnt ihr dies auch mit zwei Dimensionals machen, habe ich aber nicht ausprobiert).

Blumentöpfchen
Verwendetes Material:
Farbkarton: Designerpapier in den InColor 2013-2015 Farben
Stempelset: Famose Fähnchen
Stempelfarben: InColors 2013-2015
Sonstiges: Papierschneider, Mehrzweckflüssigkleber, Dimensionals

Anleitung:
Das Designerpapier zuschneiden (5cm x 10 cm) und anschließend entlang der langen Seite falzen bei 1cm, 5 cm und 9 cm. Entlang der 5cm-Falzlinien falten. Rechts und links entlang dieser 5cm-Falzlinie jeweils bei 1cm (vom Rand aus gemessen) eine kleine Markierung anbringen. Von dort wird an beiden Seiten in einer geraden Linie bis zum jeweils äußeren Rand der 1cm-Falzlinie geschnitten (Papier ist weiterhin zusammengefaltet, so werden Vorder- und Rückseite deckungsgleich!). So erhältst du die „Blumentopfschräge“. Die 1cm breiten Ränder werden nach außen unten gefaltet (Blumentopfränder).
Jetzt noch zusammenkleben: An den Blumentopfschrägen (innen) ganz am Rand etwas Mehrzweckflüssigkleber auftragen – oben an der Faltlinie der Blumentopfränder keinen Kleber auftragen, denn hier bleibt das Blumentöpfchen offen! Damit die Blumentopfränder unten bleiben, diese ebenfalls mit etwas Mehrzweckflüssigkleber oder Dimensionals fixieren.
Den Text „Für dich“ in einer InColor 2013-2015-Farbe, die zu den Lesezeichen-Blüten passt, auf flüsterweißen Farbkarton stempeln, ausschneiden und mit Dimensionals auf das Blumetöpfchen kleben.

Jetzt noch das Lesezeichen in das Blumentöpfchen schieben und ihr seid fertig.
Wenn ihr noch einen kleinen Text dazu schreiben möchtet, könnt ihr diesen auf einen kleinen Zettel schreiben und den Zettel ( evtl. gefaltet) mit der Büroklammer im Blumentöpfchen verstecken. (Zusammengefaltet war mein Zettel mit den Samen, der Pflanzanleitung und der Materialliste für meinen Swap ca. 2,5 cm x 3,5 cm groß).

Die Beschreibung klingt beim nochmaligen Durchlesen komplizierter als es tatsächlich ist… Deshalb habe ich euch für das Blumentöpfchen eine Skizze gemacht.


Ich hoffe, dass ihr darauf erkennen könnt, wo gefalzt, geschnitten und geklebt werden soll…

Viel Spaß beim Nachbasteln!  
Bei Fragen könnt ihr euch gerne melden.

Donnerstag, 24. Juli 2014

Wie gemalt

sehen diese Bilder aus.
Sie sind gestempelt und anschließend mit den neuen Stampin' Up! Mix-Markern coloriert.



Da die Tinte der Mix-Marker auf Alkoholbasis ist, eignen sich diese Marker zum Gestalten von Farbverläufen und Schattierungen. Zu zwölf Farben gibt es diese Mix-Marker.
Ich habe mich für meine ersten Versuche, die ihr oben seht, für die Farben Osterglocke und Chili entschieden. Die Mix-Marker gibt es jeweils in Sets mit je drei Markern mit den Farbabstufungen hell, mittel und dunkel. Mit einem Farbaufheller-Marker können noch Lichtakzente gesetzt werden.

Verwendetes Material:
Stampin' Up! Mix-Marker: Set Osterglocke und Set Chilli
Stempelkissen: Memento in Smoking-Schwarz
Stempelset:  Wo die Hoffnung blüht


Dienstag, 22. Juli 2014

Eine süße Kleinigkeit für dich

Diese süße Schokoriegelverpackung konnten meine Besucher während meines Tages der 100 kreativen Ideen werkeln.



Folgende Schritt-für-Schritt-Anleitung hatte ich dafür vorbereitet und auf dem Kreativtisch ausgelegt:

Eine süße Kleinigkeit für dich
  • Farbkarton flüsterweiß zuschneiden: 5 cm x 21 cm (Papierschneider, dunkle Klinge)
  • Zugeschnittenen Farbkarton falzen bei 8 cm und bei 9,3 cm (Papierschneider, helle „Klinge“)
  • „Langes“ Ende mit  der Etikettenstanze „Gewellter Anhänger“ stanzen.
  • Am „kurzen“ Ende mittig mit 1 cm Abstand vom Rand einen Kreis ausstanzen (1“ Kreisstanze)
  • Den Teil mit der Kreisausstanzung bis zur ersten Falz mit der Prägeform „Punkteregen“ mit der BigShot prägen.
  • Doppelseitiges Klebeband entlang dem Rand zwischen Rand und Kreisausstanzung aufkleben (Schutzfolie noch nicht abziehen).
  • Auf flüsterweißen Farbkarton in glutrot stempeln: 
    • 3 kleine Blüten (Petite Petals)    („abstempeln“,  dadurch erhält man drei Blüten im gleichen Farbton in drei verschiedenen Farbintensitätsstufen) 
    • Text „Eine süße Kleinigkeit für dich“ aus dem Stempelset „Für Leib und Seele“
  • Ausstanzen
    • 3 kleine Blüten – Stanze „Kleine Blüte“
    • Text - ovale Stanze  1 3/4“ x 7/8“
    • Farbkarton olivgrün – Stanze Wellenoval
  • Kleben
    • Text auf Wellenoval (Mehrzweckflüssigkleber)
    • Wellenoval auf geprägtes Teil des flüsterweißen Farbkartons (Mehrzweckflüssigkleber)
      • ! Aufpassen, dass die Schrift nicht auf dem Kopf steht!
    • Schutzfolie vom doppelseitigen Klebeband abziehen und mit Wölbung so zusammen kleben, dass Schokoriegel gut reinpasst.
    • Blüten aufkleben (Dimensionals)
  •  Auf eine oder mehrere Blüten einen Strassstein aufkleben.
  • 10 cm glutrotes oder olivgrünes Band mit der Schere abschneiden und durch die Etikettenöffnung ziehen und festknoten.
  • Schokoriegel in die Halterung stecken – fertig!

Viel Spaß beim Nachbasteln.
Bei Fragen kannst du dich gerne melden.

P.S. Vielen Dank für diese Idee, Melanie Gröschel-Gath.
Dein Swap aus Frankfurt hat mich zu dieser Schokoriegelverpackung inspiriert. (Leider habe ich von dir keine Blogadresse. Ich füge diese aber gerne ein. Gib mir einfach kurz Bescheid!)

Montag, 21. Juli 2014

Tag der 100 kreativen Ideen


Am Samstag hatte ich zum Tag der "100 kreativen Ideen ... und noch viel mehr" eingeladen.


(gestaltet mit meinem aktuellen Lieblingsstempelset "By the tide" in den Farben Calypso, Kandiszucker, Petrol, Schiefergrau und Glutrot)  

Trotz der großen Sommerhitze von weit über 30° C haben viele Bastelfreunde den Weg zu mir gefunden. Schön, dass ihr da wart!

Ein kurzer Rückblick für die, die es am Samstag leider nicht geschafft haben, vorbei zu kommen:

Das Wohnzimmer hatte ich in eine Ideenfundgrube verwandelt. So konnten meine lieben Besucher auf den Regalen, Sideboards, Tischen etc. in aller Ruhe mehr als 100 Kreativprojekte betrachten: Zum einen die Swaps, die ich aus Frankfurt mitgebracht hatte, und zum anderen meine eigenen Kreationen.
 Auch hatten meine Gäste die Möglichkeit, im brandneuen Stampin' Up!-Katalog zu schmökern und die ausgestellten Stampin' Up!-Produkte aus der Nähe zu betrachten, sie mal in die Hand zu nehmen... Unter anderem hatte ich so zum Beispiel eine Ecke den neuen InColors 2014-2016 gewidmet, eine weitere den Mixmarker, dem neuen tollen Kartenset "Für viele Anlässe"...

.... und der BigShot, die auch fleißig zum Einsatz kam, da das Prägen mit dem schönen Prägefolder "Punkteregen" einer der "Arbeits"Schritte des Kreativprojektes war, das ich vorbereitet hatte...
Denn natürlich durfte an so einem Tag eine Kreativstation nicht fehlen. So konnte jeder Besucher aktiv werden und ein kleines Projekt gestalten...
 ..und dieses bestückt mit einem Schokoriegel als Geschenk mit nach Hause nehmen ...
(hoffentlich ist die Schokolade bei der Hitze unterwegs nicht geschmolzen ...)

Dienstag, 15. Juli 2014

Den krönenden Abschluss...

... bilden diese Swaps, die es im wahrsten Sinne des Wortes "in sich" haben ...


So waren in diesen liebevoll gestalteten Boxen Kerzen, Streichhölzer, eine Schokomaultasche mit Nougatfüllung samt der Geschichte der Maultasche und noch viele andere tolle Überraschungen zu finden...

.... sowie diese "schmückenden" Geschenke:
Blumen-Ohrstecker, Kette, Engelanhänger und Rosenbrosche....

Das waren nun alle meine Swaps aus Frankfurt.
Nochmals HERZLICHEN DANK an ALLE meine Tauschpartner für die tollen Tauschgeschenke, für die vielen tollen Ideen, ...

Montag, 14. Juli 2014

Swaps, die den Alltag verschönern und erleichtern


... mit einer Tasse Tee oder Kaffee für eine kleine Auszeit vom Alltag...


 ....mit Badesalz für ein entspanntes Bad
 ... mit süßen kleinen Post-it Büchlein für Notizen, die super in die Handtasche passen, - ebenso wie das tolle genähte Täschchen für einen Einkaufswagenchip...
 ... oder die Nagelpfeilen und das Nähzeug für unterwegs...
...mit dem kleinen Lavendelkissen, das den Sommerduft ins Zimmer bringt, auch wenn der Sommer draußen kurz Pause macht!

Freitag, 11. Juli 2014

Dienstag, 8. Juli 2014

So viele tolle Swaps!

Dies war meine erste Teilnahme am überregionalen Demotreffen in Frankfurt und ich bin noch immer begeistert, beeindruckt, überwältigt von der Fülle der Eindrücke...
Immer wieder nehme ich gerne meine ertauschten Swaps zu Hand und freue mich über die vielen kleinen Kunstwerke.
Die Vielfalt der Swaps ist überwältigend. Die Spanne dessen, was getauscht wurde ist riesig. So reicht diese von einem mds-Ausddruck über Etikette, Lesezeichen, Karten - von einfach bis sehr aufwändig-, Minialben, Goodies und diversen Verpackungen über Selbstgenähtes bis hin zu Schmuck... Nervennahrung, Teebeutel und Kaffeepads, Kosmetikprodukte, Kerzen, Blumensamen, Nähzeug, Anhänger und noch vieles mehr war in vielen Verpackungen versteckt. Das Auspacken und genaue Betrachten meiner Swaps war wie Geburtstag und Weihnachten in einem.... Vielen Dank an alle, die mit mir getauscht haben.
Doch seht selbst:




In den nächsten Tagen zeige ich euch noch weitere tolle Swaps.

Montag, 7. Juli 2014

Motivation und Inspiration



Das Thema „Motivation“ zog sich beim Demotreffen in Frankfurt wie ein roter Faden durch das Programm.  Angefangen bei der Begrüßung durch Axel Krämer (Geschäftsführer Stampin' Up! Europa) und Kristin Niesmann (Business Development Manager, Deutschland und Österreich), bei der anschließenden Katalogtour mit Charlotte Harding und bei einem Vortrag einer Demonstratorin darüber, was sie motiviert. Danach hat ein Ehemann einer Demonstratorin die Motivation von außen betrachtet und dabei auf kurzweilige Art die Partner von Demonstratorinnen in Zweifler, Dulder und Unterstützer eingeteilt mit der Hoffnung, dass sich jeder Zweifler in einen Dulder und bestenfalls in einen Unterstützer verwandeln möge. Anschließend hat Tobias Schlosser seine REKRU-TIER Methode vorgestellt mit der der Geschäfts- und Teamaufbau, das Networkmarketing ganz einfach sein soll (…also, wenn du Lust hast, mit deinem Hobby Geld zu verdienen, dann melde dich einfach bei mir… :))
Nach der Mittagspause, in der wir uns am leckeren Buffet stärken konnten, ging es dann mit Inspirationen weiter. Live wurden auf der Bühne ein paar Scrapbooking-Seiten im neuen Project Life-Album gestaltet, die Embossing Resist Technik vorgestellt und eine Matchbox „vorgebastelt“. Schließlich durften wir auch noch selber aktiv kreativ werden und die neuen Klarsichtstempel und die neuen InColor-Stempelkissen ausprobieren. Dabei ist diese Karte entstanden:
 
Verwendete Materialien:
Stempelsets: Dotty Angles, Back to Basics Alphabet
Stempelfarbe: InColor 2014-2016 Honiggelb, Waldmoos, Brombeermousse
Stanze: Herzbordüre
Papier: Flüsterweiß und Honiggelb
Klebemittel

An einer Bastelstation im Vorraum ist diese Zusammenstellung der neuen InColor-Farben entstanden: Farbkarton, klassische Stempelfarbe, Stampin' Write Marker:
 – mein Favorit ist Brombeermousse (die Farbe kommt leider auf dem Foto nicht so gut raus...).
Die zahlreichen Schauwände und Tische mit den tollen Kreativprojekten waren richtige Ideenfundgruben....
...und natürlich die tollen Swaps...

Sonntag, 6. Juli 2014

Im Swap-Fieber



Keine Angst. Es ist nicht ansteckend! Zumindest nicht mehr. Denn gestern sah das bei mir noch ganz anders aus....

Gestern war ich eine von 525 DemonstratorInnen, die sich beim diesjährigen überregionalen Demonstratorentreffen in Frankfurt getroffen haben.  Es war ein toller Tag voller ... netter Leute...netten Gesprächen...tollen Ideen... Inspiration...viel Motivation...
...und vielen Gelegenheiten zum Swappen!


Getauscht wurde gleich schon nach dem Check-In am Morgen und danach den ganzen Tag über in jeder Pause... bis ich keine Swaps mehr hatte...

Am Abend bin ich dann mit ganz vielen tollen Eindrücken, Ideen und hundert Tauschobjekten nach Hause gefahren.

Liebe Tauschpartner, ich danke euch von ganzem Herzen für die tollen Ideen, die ihr mir mit euren Swaps geschenkt habt!


Wie vor ein paar Tagen versprochen zeige ich euch nun meinen Swap: Ein Lesezeichen im Blumentöpfchen mit einer kleinen Überraschung, die wächst und gedeiht...


Nach langem Überlegen hatte ich mich dazu entschieden ein kleines 3D-Kreativprojekt zu gestalten, das es „in sich hat“.
So ist die Blume, wenn man diese aus dem Blumentopf zieht, auf einer Büroklammer befestigt, so dass sie als Lesezeichen verwendet werden kann.  Als kleine Überraschung habe ich als Gruß noch Samen für eine oder zwei Sommerblumen in dem Blumentöpfchen versteckt – inklusive einer kleinen Pflanzanleitung sowie der Materialliste für das Lesezeichen und das Blumentöpfchen.

Verwendete Materialien: 
Stempelsets: Flower Shop, Petite Petals, Famose Fähnchen
Stanzen: Stiefmütterchen, kleine Blüte, 1“ Kreis
Farbkarton in flüsterweiß
Designerpapier und Stempelfarben: InColor 2013-2015
Perlenschmuck
50mm Büroklammer
Papierschneider, Schere
Klebemittel